Ausbildungsabbruch? Wir tun was dagegen!

Ausbildungsabbruch? Wir tun was dagegen!

Die professionelle Ergänzung zur Ausbildung. Für Ihre Auszubildenden und Sie.

Begleitkonzept

Kontakt

Viele Ausbildungen enden ohne Abschluss

Die zunehmende Anzahl an Ausbildungsabbrüchen stellt Arbeitgeber vor enorme Herausforderungen. Sie erschweren die Personalplanung und verursachen hohe Kosten.

Durch zielgerichteten Trainings sorgt AusbildungXtra dafür, dass Auszubildende ihre Fähigkeiten erweitern und an Souveränität gewinnen. Sie erreichen die nötigen Handlungskompetenzen, um verschiedene Situationen sicher meistern zu können. Ergänzende Module bereiten Auszubildende auf ihre Prüfungen vor, sodass sie bessere Ergebnisse erzielen.

Mit AusbildungXtra unterstützen wir Sie dabei, Ihre Auszubildenden zu einem erfolgreichen Abschluss zu führen!

4 Schritte zu Ihrem individuellen Begleitkonzept

Nachhaltig wirksame Bildung erfordert ein stimmiges Konzept. Dieses entwickeln wir mit Ihnen gemeinsam angepasst auf Ihre Bedürfnisse – gerne auch bei Ihnen vor Ort. Sie erhalten von uns ein Komplettpaket.

Analyse der spezifischen Bedarfe der Einrichtung

Definition von Zielen des Bildungskonzepts

Erstellung eines individuellen Seminarkonzepts

Durchführung der Seminare durch erfahrene Trainer*innen

In Bildungsseminaren entwickeln sich die Azubis persönlich weiter

In Seminaren werden die Auszubildenden persönlich gestärkt und sammeln wesentliche Erfahrungen die für einen erfolgreichen Ausbildungsabschluss notwendig sind. In den AusbildungXtra-Seminaren geht es darum, Arbeitserfahrungen auszutauschen, Neues auszuprobieren und neue Menschen kennenzulernen, positive Erfahrungen zu sammeln und auch über den Tellerrand zu schauen. Die Auszubildenden beschäftigen sich neben dem Verlauf ihrer Ausbildug auch mit Lebens- und Sinnfragen. Dadurch werden die Auszubildenden in ihrer persönlichen Entwicklung gefördert und erlangen eine weltoffenere Haltung.

Aktive Mitarbeit wird in den Bildungsseminaren großgeschrieben. Die Auszubildenden bringen sich aktiv bei der Gestaltung der Seminare ein und entscheiden mit, welche Schwerpuntke gesetzt werden.

In Seminaren werden vielfältige Inhalte vermittelt

  • Auseinandersetzung mit der Rolle als Azubi
  • Anforderungen und Spannungen im Berufsalltag bewältigen
  • Kommunikations- und Konfliktfähigkeit trainieren
  • Durchhaltevermögen und Frustrationstoleranz stärken
  • Lernstrategien entwickeln
  • Verantwortung als Fachkraft übernehmen
  • Reflexion mit der eigenen Kultur, Religion und Wertevorstellung

Die Ausbildungsbegleitung gliedert sich in 3 Phasen mit unterschiedlicher Zielsetzung

Ihre Auszubildenden stehen im Laufe ihrer Ausbildung an unterschiedlichen Punkten. An diesen formulieren sie verschiedene Bedürfnisse, haben bestimmte Probleme oder richten gezielte Vorstellungen an ihre Ausbildung.

Um den Auszubildenden in ihren unterschiedlichen Phasen zu begegnen, ist auch das Begleitprogramm von AusbildungXtra unterschiedlich strukturiert. So gliedert sich AubildungXtra in drei Phasen mit unterschiedlicher Zielsetzung. Das wesentliche Merkmal von AusbildungXtra ist die gezielte Unterstützung der Auszubildenden durch Seminare in Themenfeldern, die in der jeweiligen Ausbildungsphase relevant sind. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf der ersten und der letzten Phase der Ausbildung. Falls Sie Interesse an weiteren Themenfeldern und ergänzenden Zielgruppen haben, dann wenden Sie sich gerne an uns. Wir werden ein Ihren Bedarfen gerechtes Konzept entwickeln.

1. persönliche Kompetenzen stärken

Ein besonderes Augenmerk gilt der Startphase der Auszubildenden. Gerade zu Beginn der Ausbildung ist die Abbruchquote besonders hoch. Dem entgegenzuwirken ist ein erster wichtiger Schritt.

Konkret bedeutet das, dass im Frühstadium der Ausbildung fünf Bildungstage für die Auszubildenden angeboten werden. Diese Tage bieten Orientierung und stärken die persönlichen Kompetenzen. Inhaltlich werden Themen bearbeitet, die die Auszubildenden in den zu erwarteten persönlichen und beruflichen Problem- und Spannungsfeldern handlungsfähiger machen. 

Themen:

  • Ankommen in Arbeitswelt und Team
  • souverän werden
  • Orientierung & Selbstreflexion
  • mit Druck umgehen
  • in Spannungsfeldern handlungsfähig bleiben

2. Erfahrungen sammeln

Die Auszubildenden sind nun in Ihrem Alltag und den ihnen anvertrauten Aufgaben angekommen. Begleitet wird diese Zwischenphase der Ausbildung von AusbildungXtra durch ein offenes und bedarfsorientiertes Angebot. Dieses beinhaltet Aspekte wie Peer-to-Peer-Beratung, d.h. das Eingehen auf individuelle Probleme und Fragestellungen sowie ein kollegialen Austausch. Zudem kann auch eine Vernetzung zwischen Praxisstelle und Schule erfolgen.

In dieser Phase ist ein auf die Bedarfe Ihrer Auszubildenden abgestimmtes Vorgehen wichtig. Es soll sichergestellt werden, dass die Auszubildenden eine durchgängige Möglichkeit haben, sich frühzeitig Unterstützung zu holen und in Problemsituationen begleitet werden.

Themen

  • Peer-to-Peer-Beratung
  • persönlicher Austausch vor Ort
  • Vernetzung Praxisstelle und Berufsschule
  • Unterstützung in Problemsituationen

3. Prüfungen meistern

In die Schlussphase der Ausbildung werden weitere fünf Bildungstage angeboten. In diesen Tagen werden die Auszubildenden auf die theoretische Abschlussprüfung vorbereitet. Die Azubis lernen sich strukturiert auf Prüfungen vorzubereiten. Dazu werden gemeinsam Lernstrategien entwickelt und Lerntechniken aufgezeigt mit denen der Prüfungsstoff bearbeitet werden kann.

Im Zentrum dieser Phase steht nicht das Bearbeiten von Fachinhalten der Ausbildung, sondern Lernstrategien und Prüfungsvorbereitung.

Themen

  • strukturierte Vorbereitung auf Prüfungen
  • Entwickeln und Anwenden Lernstrategien und Lerntechniken
  • effiziente Aufbereitung und Einteilung des Lernstoffs
  • strategisch sinnvolles Verhalten in schriftlichen und mündlichen Prüfungen

Ein Gewinn für...

...Ihre Einrichtung

  • Sie erhalten fachlich und persönlich qualifiziertes Personal
  • Ausbildungskosten sind erfolgreich investiert
  • zufriedene Azubis empfehlen ihre Einrichtung weiter (vereinfacht Rekrutierung)
  • AusbildungXtra wird Auswahlkriterium und Differenzierungsmerkmal für Bewerber*innen
  • Azubis von heute sind Fach- und Führungskräfte von Morgen

...Ihre Auszubildenden

  • Auszubildende erlangen soziale Kompetenzen von denen Sie beruflich wie privat nachhaltig profitieren
  • herausfordernde Situationen werden durch erlangte Fähigkeiten sicher bewältigt
  • Prüfungen werden dank Lernstrategien erfolgreich gemeistert
  • Auszubildenden fühlen sich in der Ausbildungswahl bestätigt und wertgeschätzt
Herr Feinauer // PDL Bad Mergentheim

Herr Feinauer // PDL Bad Mergentheim

„In der Vergangenheit haben wir immer wieder erlebt, dass sich Auszubildende zu Beginn schwer tun. Hier muss man ansetzen!“

weiter
aktuelle Auszubildende

aktuelle Auszubildende

„Der Tag hat uns gezeigt […], wie man schwierige Situationen am besten meistern kann“

weiter

Sie haben Fragen? Ich beantworte sie Ihnen gerne.

Markus Klaus

Markus Klaus

Bildungsreferent
info@ausbildungXtra.de
07153 3001-426

Über uns

Die Freiwilligendienste in der Diözese Rottenburg-Stuttgart gemeinnützige GmbH bietet Freiwilligendienste auf der Grundlage christlicher Orientierung in Baden-Württemberg an. Jedes Jahr engagieren sich in unserer Trägerschaft mehr als 1.300 Freiwillige im FSJ/BFD, FÖJ, BFD 27+ und EFD. Wir sind Mitglied des Caritasverbands und der Diözese Rottenburg-Stuttgart.

Wir haben jahrzehntelange Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Einrichtungen des sozialen Bereichs und in der Konzeption, Organisation und Durchführung von Bildungsarbeit für junge Menschen. Jährlich organisieren wir mehr als 1.200 Seminartage. Gerade in herausfordernden Situationen sind wir erfahren darin, junge Menschen sprach- und handlungsfähig zu machen. Diese Erfahrung können wir im Rahmen von Berufsausbildungen einbringen.

zur Unternehmensseite